Donnerstag, 6. März 2014

{DIY} Étagère


Heute gibt's ein schnelles "Do it yourself" das in letzter Minute aufgebaut und nach Belieben wieder einfach verstaut werden kann. Es gibt viele verschiedene Étagère - in Glas, Porzellan, in rund und in eckig.

Die Dinger sind ja echt praktisch, doch benötigen viel Stauraum und lassen sich nicht so einfach in einen Küchenschrank stellen. Dieses Last Minute Étagère lässt sich nach Gebrauch einfach wieder abbauen und leicht verstauen.


Schaut euch doch einfach beim nächsten Flohmarktbesuch nach alten Porzellantellern und Tassen um. Die bekommt ihr für sehr günstiges Geld und sehen auch sehr hübsch aus.  Die Teller sollten verschieden groß sein, damit es Nachher auch nach einem typischen Étagère aussieht. Natürlich können auch Teller und Tassen verwendet werden, die ihr schon Zuhause habt.


Das Étagère wird ganz einfach zusammen gebaut. Beginnt mit dem größten Teller und stellt eine Tasse darauf. Danach kommt der nächste Teller darauf. 
Also Teller - Tasse - Teller - Tasse- Teller.

Wer das Étagére für immer so zusammengebaut haben will, kann die Tassen und Teller auch mit der Heißklebepistole zusammen kleben. Aber das find ich bei den schönen Tellern etwas zu schade.





Kommentare:

  1. Liebe Jasmine,

    solche Etagéren haben wir damals zu unserer Hochzeit als Tischdeko gebaut, es waren bestimmt 20 Stück in allen möglichen Größen! Ich finde es toll, dass man alle möglichen Porzellan-Einzelteile verwenden kann, so muss man eine Tasse nicht gleich wegwerfen, nur weil man den Unterteller runter geworfen hat! Die Fotos hast Du auch mal wieder ganz fein gemacht, bei Dir kann man echt zuschauen, wie Du immer besser wirst!

    Liebe Grüße

    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja toll, indemfall hab ich deine Erinnerungen an deine Hochzeit wieder ausgegraben! Ja ich finde auch dass man viel aus einzelen Porzellan Einzelteilen machen kann, sie müssen auch gar nicht immer das gleiche Modell sein. Ich danke dir auch dass immer wieder mal auf meiner Seite vorbei schaust und tolle Kommentare hinterlässt. Auch das mit dem Fotografieren, ich merks selber dass ich mich dort weiter entwickelt habe. Aber dein Blog ist immer noch eine der größten Inspirationen für mich.
      Liebe Grüße

      Jasmine

      Löschen