Freitag, 30. Mai 2014

Erdbeer Rhabarber Cupcakes - Erdbeer- & Rhabarberzeit (5)


Weiter geht's mit der Folge - Erdbeer- & Rhabarberzeit. Heute mit lecker fruchtigen Cupcakes mit feinen Schokoladen Topping. Ich hoffe ihr habt noch nicht genug davon, aber leider ist die Rhabarberzeit bald vorbei. Das muss ich doch noch ausnützen, denn man kann echt leckere Sachen damit machen. 



Für ca. 12 Cupcakes

Teig:
450 g Rhabarber
300 g Mehl
120 g gehackte Mandeln
1 TL Backpulver
3 Messerspitzen Natron
150 g weiche Butter
3 Eier
3 EL Milch
3 EL Zitronensaft
1 Päckchen Vanillezucker
210 g Zucker
1 Prise Salz

1. Muffinblech mit Papierformen befüllen, Backrohr auf 200° C vorheizen.

2. Den Rhabarber waschen, schälen und kleinwürfelig schneiden. Mehl, Backpulver, gehackte Mandeln, Natron und eine Prise Salz in einer Schüssel vermischen.

3. Butter, Zucker, Vanillezucker, Eier, Zitronensaft und Milch in einer weiteren Schüssel schaumig rühren.

4. Den Rhabarber und die Mehlmischung kurz unterheben, die Masse dabei nicht zu stark rühren.

5. Den Teig in die Papierförmchen füllen und ca.20 Minuten backen. Gut auskühlen lassen.





Für den Cup:
225 g Frischkäse
30 g Puderzucker

60 ml Sahne
175 g weiße Schokolade
Erdbeeren

1. Für das Frosting die Schokolade und Sahne bei niedriger Hitze im Wasserbad schmelzen. Glatt rühren und leicht abkühlen lassen.

2. Zucker und Frischkäse in einer großen Schüssel gut verrühren. Langsam die abgekühlte Schokolade unterrühren. Mischung dickt ein, wenn die Schokolade erhärtet. (am besten halbe - ganze Stunde in den Kühlschrank stellen. Darf aber auch nicht zu fest werden, sonst lässt sie sich nicht gut auf den Muffin spritzen. 

3. Das Topping kreisförmig auf den Muffin spritzen und in mit in scheiben geschnittenen Erdbeeren verzieren. Eventuell ein Minzblatt als Deko darauf legen.



Mittwoch, 28. Mai 2014

Roomtour WC - Vorher-Nachher


Hallo Zusammen, heute mach ich mit euch wieder eine kleine Wohnungsführung. Der Raum ist zwar nicht so groß, aber er hat eine große Veränderung hinter sich. Natürlich ist wieder viel selbstgemachtes dabei und ein paar Vorher - Nachher Bilder, damit ihr den Vergleich auch gut sieht. Das WC, welches nun auch schon mehr als 25 Jahre auf dem Buckel hat, ist nun endlich fertig renoviert. 


So hat es vorher ausgesehen, naja nicht ganz, das Klo mit sichtbaren Spülkasten landete schon auf dem Sperrmüll. Hier mussten wir dann ein Loch in den Boden spitzen, um die Leitung neu zu verlegen und dann wieder zubetonieren. Nun haben wir endlich ein Hängeklo, optisch definitiv viel schöner als diese WC mit Fuß. Rechts wurde dann schon der neue Spülkasten angebracht und schön mit Rigips Platten verkleidet. 


Auf dem oberen Bild wurden dann schon die neuen Fliesen angebracht sowie das WC und die Drückerplatte montiert. Auf dem unteren Bild wurde auch ein Teil gefliest, ein neues Waschbecken wurde montiert und die selbst zugeschnittene Holzplatte (welche wir vorher geflämmt haben) wurde mithilfe von Winkeln an der Wand fixiert.


Darunter hat mein Freund ein eigenes Regal auf Rollen gebaut welches super Stauraum für Putzmittel und Toilettenpapier liefert. Ein paar kurze Bretter dienen nun als Wandregale und geben auch etwas Stauraum. Alles natürlich selbstgemacht und geflämmt. 



Der Spülkasten wurde nun mit einer emaillierten Glasplatte oben verdeckt und mit einem Winkel am Eck verschönert, damit die Kante nicht sichtbar ist. Das Glas ist auch wieder abnehmbar, dass auch der Wasserhahn des Spülkastens erreichbar ist. Das "Bild" an der Wand hab ich auch selber gemacht. 


Hier hab ich ein großes Holztablett mit etwas weißer Farbe angemalt und mit ein paar Herzen von Girladen mit "Uhu-Patafix" am Brett festgeklebt. Das Schild hab ich auch schon länger zuhause und wurde auch wie die Herzen am Brett fixiert. Fertig ist eine tolle Wanddeko. Ich habe lange überlegt, was ich als Bild im WC an die Wand hängen soll, nichts ist mir eingefallen. Bis ich dann diese Tablett in einem Geschäft entdeckt habe und mir eine Blitzidee eingefallen ist. Manchmal brauch auch ich etwas Zeit für neue Ideen. 



Wir haben auch noch den Boden, den wir von der Küche und dem Wohnzimmer übrig hatten im WC verlegt. Auch ein neuer Spiegel haben wir anfertigen lassen und diesen mit Silikon an die Wand geklebt. Die Wand haben wir auch halbhoch mit Latexfarbe gestrichen, so dass die Wand nicht nur weiß ist, denn Fliesen hab wir ja dort keine gelegt. 




An die Tür hab ich noch ein selbst gemachtes Schild gehängt. Hier habe ich ein zugeschnittenes Holzbrettchen zuerst Grau bemalt. Nachdem dies gut getrocknet ist, bin ich mit weißer Farbe drüber, welche ich nach dem Trocknen mit Schleifpapier wieder abgekratzt habe, so dass die graue Farbe wieder zum Vorschein kam. Zum Schluss hab ich noch etwas Patina drauf gemalt und die Buchstaben, die ich letztens gekauft habe, mit Holzleim aufgeklebt. 

Montag, 26. Mai 2014

Erdbeer-Vanille Limes - Erdbeer- & Rhabarberzeit (4)


Und weiter geht's mit der Reihe - Erdbeer- & Rhabarberzeit. Heute mal etwas alkoholisches, dass euch tolle Sommerabende versüßt. Lecker fruchtig und ein klein wenig berauschend… gibt es besseres? Ich verspreche euch, erstmal probiert, kann man kaum die Finger davon lassen. 


für 2 x 750ml

750 g Erdbeeren • 300 g Zucker • 250 ml Wasser • 250 ml Zitronensaft • 
500 ml Wodka • Mark einer Vanilleschote



1. Erdbeeren waschen, putzen und pürieren. 
2. Zusammen mit dem Zucker und dem Wasser aufkochen und gut auskühlen lassen. 
3. Anschließend wird der Zitronensaft, das Vanillemark und der Wodka eingerührt.
4. Den Limes in saubere Flaschen füllen, verschließen und mit einem kleinen Schildchen versehen. 


Freitag, 23. Mai 2014

{DIY} Couch- oder Beistelltisch aus Paletten


Heute zeig ich euch wie man aus Paletten wieder ein tolles kleines Tischchen machen kann. Dieses Tischchen steht bei uns in unserem letzten Zimmer, dass ich euch noch nicht gezeigt habe. Ist auch nicht so spektakulär dort drin. Meine "alte" Couch, Sportartikel, ich nenne es immer das Männerzimmer. Viel "weibliches" wie Deko darf dort nicht viel rein. Die Wand ziert eher ein Regal voll mit Snowboards und Skis von meinem Freund und mir, Eishockeyschläger,... Aber ist auch recht so, ich hab ja auch mein eigenes Bastelzimmer.
Den Tisch hat er sich selber aus Resten von unseren Paletten Verschnitten zusammen gebaut. Praktisch ist er auf alle Fälle und etwas Stauraum findet man auch. Für Foto Zwecke hab ich ihn mal auf den Balkon gestellt und etwas anders dekoriert.


Beim Glasfachmarkt hab ich eine Milchglasplatte auf das genaue Maß zuschneiden lassen. Darunter hab ich einfach ein Geschenkpapier gelegt, welches ich vorher auch schön zugeschnitten habe. Super ist hier, dass es auch wieder total wandelbar ist. Veränderst du das Geschenkpapier hast du gleich ein neuer Tisch. Du kannst das Geschenkpapier auch weg lassen und so die Palettensprossen durchscheinen lassen, oder sie mit Fotos dekorieren. Da kann jeder selbst entscheiden, was man machen will.



Wegen dem Zusammenbau kann ich euch leider keine genaue Anleitung geben. Der Tisch wurde aus 2 Teilen von Paletten zusammen gebaut, bei welcher aber auch die Klötze immer etwas versetzt wurden. Es wurden zusätzlich übrige einzelne Latten von den Paletten dazu genagelt. Der Tisch kann jedoch in jeder beliebten Größe zusammengebaut werden, so dass vielleicht gar keine Kötze versetzt werden müssen. Bei uns musste an der Größe gespart werden, da der Couchtisch genau dort steht, wo es zu einem Balkon raus geht. Ich hab euch unten im Foto noch Kreuze zu den Brettern gemacht, die wir zusätzlich angebracht haben. 


Also alle Holzlatten, die hochgestellt sind, wurden zusätzlich angenagelt, sowie manche waagrechten Ablagen. Bevor alles zusammen genagelt wurde, wurden die Einzelteile noch geflämmt. 





Ich hoffe ich konnte euch etwas Inspiration schenken und ihr bastelt vielleicht demnächst euren eigenen Couchtisch.

Mittwoch, 21. Mai 2014

Schnelles Erdbeer Frozen Yogurt - Erdbeer- & Rhabarberzeit (3)


Endlich hat die Sonne die dicken Wolken vertrieben. Kaum seh ich die ersten Sonnenstrahlen, bekomm ich sofort Lust auf Eis. Heute zeig ich euch eine verwandte Sorte von normalem Eis, welches wir normalerweise bei der Eisdiele ums Eck bestellen. Frozen Yogurt - genau so erfrischen wie Eis - weniger Kalorien - kann man auch schnell Zuhause machen, natürlich auch ohne Eismaschine. 


Für 2 Portionen:

250 g gefrorene Erdbeeren • 125 g Naturjoghurt • 1 EL Agavendicksaft 

Die gefrorenen Erdbeeren in eine Schüssel oder ein hohes Rührgefäß geben und zusammen mit dem Naturjoghurt und dem Agavendicksaft zu einer cremigen Konsistenz pürieren. Erfordert etwas Ausdauer - aber danach hat sich der Krafteinsatz gelohnt. In kleine Schüsselchen oder Eisbecher geben, mit etwas Schlagsahne und Bourbon Vanillezucker dekorieren und einfach genießen.




Für alles braucht ihr nur knappe 5 Minuten - Es lohnt sich - also ran an den Pürierstab!

Liebe Grüße


Sonntag, 18. Mai 2014

Sommerliche Joghurt Tarte - Erdbeer- & Rhabarberzeit (2)


Hmmm ich habe mir letztens gedacht, ich mache eine Erdbeere- & Rhabarberzeit Folge, bei der ich euch ein paar schnelle und leckere Rezepte zeigen möchte. Die Erdbeere ist ja meine Lieblingsfrucht und ich finde man kann so viel daraus machen. Ich hab schon zwei weitere Posts geplant, die entweder mit Erdbeer oder Rhabarber zu tun haben, oder auch beides miteinander kombiniert. Zusammen schmeckt nämlich am besten. Die leichte Säure des Rhabarbers mit den süßen fruchtigen Erdbeeren. Ich hoffe ihr seit auch so Erdbeer Tiger wie ich und seit von meinen zukünftigen Posts begeistert (natürlich gemischt mit ein paar tollen DIY-Ideen - die vergesse ich sicher nicht :)


Für den Mürbteigboden:

175g Mehl • 1TL Backulver • 120g Butter • 50g Zucker • 1 Eigelb

Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben. Weiche Butter in Würfel schneiden, dazugeben und alles bröselig zerkneten. Zucker und Eigelb hinzufügen und alles zu einer Kugel verkneten. Ca. 30 min im Kühlschrank kalt stellen.

In einer befetteten Tarte auslegen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Mit etwas Milch bestreichen und bei 180°C ca. 15 min backen (immer etwas dazu schauen)


Für die Rhabarberschicht:

3 Stangen Rhabarber • 50 ml Wasser • 4-5 EL Zucker • Zimt • 1 Blatt Gelatine

Den Rhabarber waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Mit dem Zucker und dem Wasser weich kochen und mit Zimt abschmecken. Die Gelantine in Wasser einweichen, ausdrücken und unter die heiße Rhabarbermasse rühren. Die Rhabarbermasse auf den gebackenen Mürbteig leeren und gleichmäßig verteilen. Gut auskühlen lassen.



Für die Joghurt-Topfen Creme:

300 g Naturjoghurt • 250 g Topfen • 125 ml Agavendicksaft (oder auch Zucker) • 100 ml Sahne • Saft und Schale einer Zitrone • 4 Blatt Gelatine • 250 g Erdbeeren

Die Gelantine in Wasser einweichen. Das Naturjoghurt, den Topfen, den Agavendicksaft und die Zitronenschale miteinander vermischen. Die Erdbeeren waschen, klein schneiden und unter die Masse rühren. Den Zitronensaft in einem Topf erwärmen und die Gelatine darin auflösen. Unter die Joghurt-Topfenmasse rühren und 15 min kalt stellen. Die Sahne schlagen und unter die Masse heben. Am besten über Nacht kalt stellen. Am nächsten Tag mit Bourbon-Vanillezucker bestreuen, mit Erdbeeren dekorieren und eine Erdbeer-Dessertsauce in Kreisen auf die Tarte spritzen. 




Gutes Gelingen!

Freitag, 16. Mai 2014

Korb Verwandlung - schnelles DIY


Heute gibt's noch ein schnelles DIY, bei dem ihr euren Körben etwas Shabby Flair verleiht. Habt ihr nicht auch irgendwelche Körbe Zuhause, bei denen ihr denkt, die Form passt noch super, aber die Farbe? Ich hab da einen ganz einfachen Tipp für euch :)



So hat mein Korb vorher ausgesehen. Die Farbe hat mir zwar schon noch gepasst, aber dort wo ich ihn aufgestellt habe, hat er einfach nicht dazu gepasst. Das braun/grau musste nun gegen ein weiß/grau weichen. Jetzt gefällts mir auf jeden Fall besser, vorallem passts super zum Rest. Das Körbchen hab ich zwar nur für ein Foto so befüllt. Sonst sind irgendwelche Wintermützen und Handschuhe drin und haben ihren Platz über der Garderobe. 

Und so geht's nun:

Einfach mit einem weißen Lackspray (oder auch eine andere Farbe) über den Korb sprühen. Die Stärke der Farbe bestimmt ihr am besten selber, ich hab nur leicht darüber gesprüht, dass der Untergrund schon noch etwas durchscheint. Am besten geht ihr dafür nach draußen. Das war auch schon die ganze Hexerei :) Total easy nicht?