Mittwoch, 29. April 2015

Unser neues Schlafzimmer


Ein paar von euch werden jetzt zwar sicher denken, NEEEIIIN das schöne Palettenbett ist weg. Aber wir (bzw. ich) wollten eine Veränderung im Schlafzimmer. Das Palettenbett war wirklich super, und ich würde mir bestimmt wieder eines bauen, wenn das Schlafzimmer etwas größer wäre. Ich musste immer, um zu meiner Seite hinten am Fenster zu gelangen, einen ca. 30 cm breiten "Gang" durchschlängeln. Ich wollte im neuen Zimmer hellere Farben verwenden, um den Raum größer wirken zu lassen. Das haben wir nun umgewandelt und sind mit dem neuen Schlafzimmer überglücklich - endlich etwas mehr Platz!




Für die Nachttische verwendeten wir kleine Kabelrollen, die wir zuerst abgeschliffen und dann weiß lackiert haben. Mein lieber Papa hat uns diese Kabelrollen besorgt, die eine perfekte Größe für ein Nachttischen haben. Im gesamten Raum wurde von uns neuer Laminat verlegt, denn der alte sah wirklich schon wild aus. 



Die Wand hinter dem Bett haben wir halb hoch mit einer Holzwand verkleidet. Über der Holzwand habe ich Bilderleisten von IKEA angebracht, um eine kleine Ablagefläche für kleine Dekostücke zu ermöglichen. Die Wand dahinter wurde in einem zarten Altrosa gestrichen. Auch meine Stickrahmen, die ich mit verschiedenen Stoffen bespannt habe, haben nun einen Platz an der Wand gefunden.




Liebe Grüße an euch

Eure

Mittwoch, 22. April 2015

Frühstück "to go"


Wenn es morgens mal schnell gehen muss, oder du einfach so früh noch keinen Bissen runter bekommst, ist ein Frühstück für unterwegs genau das Richtige. Aber geht das auch gesund? Leckere Topfentascherl & Salamibrötchen sind auf Dauer nicht gerade ein ausgewogenes Frühstück. Heute habe ich mein Frühstück mal ins Glas gepackt und bin davon überzeugt, das nun öfter zu wiederholen. 



Zutaten:
Vollkorn-/Haferkekse (zB Frühstückskekse) 
Fruchtjoghurt
Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren


Ein paar Kekse mit der Hand in das Einmachglas zerbröseln, etwas Fruchtjoghurt und Früchte darauf verteilen und das schichtweise wiederholen. 




Ich wünsche euch allen noch einen guten Start in den Tag!

Ganz liebe Grüße

Samstag, 18. April 2015

Roombeez Geburtstagsaktion: And the Winner is....



In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ging das Voting zur Geburtstagsaktion von Roombeez zu Ende. Freitag kurz nach Mittag läutete dann mein Handy. Und ich kann es immer noch kaum glauben, aber meine Homestory hat mit den meisten Votes gewonnen!!! EINFACH WAAAAHNSIINNN!!!! Dank euch, die so fleißig für mich gevotet haben, kann ich mich an diesem wundervollen Gefühl erfreuen, den ersten Platz gewonnen zu haben. 

VIELEN VIELEN DANK AN ALLE VOTER
Ihr seid unglaublich!!






Ich möchte mich auch noch bei Roombeez by OTTO dafür bedanken, dass ihr mich für das Voting ausgesucht und mit eine tolle Kamera zur Verfügung gestellt habt. Vielen lieben Dank auch an euch!!! 

Den Bericht & ein kleines Interview zum Gewinn könnt ihr hier nachlesen: 


Ich schicke euch viele Dankes-Umarmungen!!!

Ganz liebe Grüße vom Bodensee
Eure

Montag, 13. April 2015

{DIY} dye dip Geschirrtuch


Ich wollte immer schon mal Textilien selber färben und auch der Ombre-Look mit diesem tollen Verlauf liebe ich. Da habe ich mir letztens im Drogeriemarkt ein Färbemittel für Textilien gekauft. Es gibt ja 2 verschiedene Möglichkeiten Kleidungsstücke & Co zu färben. Das eine Färbemittel wäscht man in der Waschmaschine mit und mit dem anderen können Textilien von Hand in einer Schüssel gefärbt werden. Wir benötigen für den Ombre-Look die zweite Variante, da wir sonst das ganze Geschirrtuch einfärben würden. Ein sonniges Gelb passt perfekt zum Sommer und auch Frühling. Also hier sind den Farben keine Grenzen gesetzt, nur kräftig müssen sie sein!



Das brauchst du:
weißes Baumwolle-Geschirrtuch
Textil-Färbemittel (zB vom DM)
Salz
Einweghandschuhe
eine große Schüssel oder Plastikwanne
Wasser

So geht's:
Das Baumwolle-Geschirrtuch sollte sauber gewaschen und trocken sein. Nun kannst du dir das Färbebad laut Packungsanleitung herrichten. Dafür habe ich etwas an der Wassermenge gespart und habe anfangs nur die Hälfte des Färbepulvers im Wasser aufgelöst. Das Wasser sollte bei mir laut Verpackung 40°C haben und muss mit ca. einer Tasse Salz versehen sein. Hier das Wasser solange rühren, bis sich das Salz aufgelöst hat und das Wasser wieder klar ist. Dann das Färbemittel in einem Messbecher mit etwas Wasser anrühren, bis das Pulver sich aufgelöst hat. Dann in das Salzwasser gießen und gut umrühren. Das restliche Färbemittel löst ihr gleich in dem Messbecher mit etwas Wasser wieder auf. 

Nun kann das Geschirrtuch zusammengefalten in das Färbebad getunkt werden - und zwar so tief ihr die höchste Stelle der Farbe haben wollt. Dann zieht ihr das Geschirrtuch wieder ganz heraus und haltet es bis zum nächsten Übergang, wo die Farbe dunkler werden soll, ca. 3-5 Minuten in das Färbebad. Das ganze Geschirrtuch wieder herausnehmen und das restliche vorbereitete Färbemittel in das Wasserbad eingießen und gut verrühren. Nun könnt ihr den unteren Teil des Geschirrtuchs, welcher am dunkelsten sein soll, bis zum gewünschten Übergang wieder 3-5 Minuten in das Färbebad halten. Nach diesem Vorgang wäscht ihr das Geschirrtuch mit sauberem Wasser aus und lässt es in der Sonne gut trocknen. 




Ich bin einfach verrückt nach Heimtextilien und kann davon nie genug kriegen. Gerade für meine Fotos, die ich immer mache, können verschiedene Tücher und Tischdeckchen wahre Accessoires sein. Auch von Kissenhüllen & Bettwäsche kann ich mich nie satt sehen. Aber auch zu guter Recht, denn Heimtextilien (am besten mit vielen frischen bunten Farben) verändern einen Raum in Null-Komma-Nix und schaffen Gemütlichkeit. So findet ihr zB. bei Esprit neben T-Shirts, Kleidchen & Co auch wunderschöne Heimtextilien mit kräftigen Farben, die im Frühling und Sommer ein Muss sind. Meine Geschirrtücher sind nun frisch gebügelt und finden in der Küche einen super Platz. 

Ich wünsche euch noch einen schönen sonnigen Montag und hoffe ihr seid gut in die Woche gestartet. Der Balkon ruft nun nach mir, da schnapp ich mir doch gleich den Laptop und schau mal Online nach ein paar sommerlichen Heimtextilien. 

Eure

Dienstag, 7. April 2015

Ostereier-Verwertung: saftige Linzer Schnitten & Gewinnspiel Auflösung


Ich hoffe ihr hattet ein tolles verlängertes Wochenende und wart fleißig beim Nester suchen. Leider war das Wetter nicht so danach, aber ich blicke schon voller Begeisterung auf den Wetterbericht für die nächsten Tage. Nach dem vergangenem Osterwochenende habt ihr wahrscheinlich jede Menge Ostereier und Schokohasen Zuhause, die ihr die nächsten Tage nicht mehr essen oder sehen könnt. Da habe ich heute ein leckeres Rezept für einen saftigen Linzerkuchen mit gekochten Eiern. Ja es klingt komisch, aber glaubt mir, ihr werdet den Kuchen lieben. 




Zubereitung:
Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Die gekochten Eier schälen und durch ein feines Sieb durchdrücken (am Besten mit dem großen Daumen). Zusammen mit dem Butter, Zucker, Ei in eine Schüssel geben und einen Abtrieb zubereiten. Die restlichen Zutaten miteinander vermischen und unter die Eimasse rühren. 3/4 des Teiges in eine Kuchenform (ca. 25 x 25 cm) streichen und mit der Marmelade bestreichen (nicht sparen dabei). Aus dem restlichen Teig ein Gitter aufspritzen. Ca 50 - 60 Minuten backen. Ausgekühlt in Schnitten schneiden und mit Staubzucker bestäuben. 





Heute möchte ich nun endlich den tollen Hängesessel verlosen und bin über die Teilnehmerzahl einfach nur baff. Ich möchte mich dafür soo doll bedanken, und freue mich schon wieder auf das nächste Gewinnspiel. Leider kann nur einer den Hängesessel gewinnen und ich hoffe, dass ihr darüber nicht sehr traurig seid, wenn ihr nicht gewonnen habt. 

Der glückliche Gewinner mit folgendem Kommentar auf meinem Blog hat gewonnen:

Find ich eine tolle Idee von dir! Der würde sich richtig gut auf meinem Balkon machen, den ich gerade verschönere! Würde mich total freuen! Meine Emailadresse: annalena.k@outlook.com

Herzlichen Glückwunsch!!

Ich schicke dir gleich ein E-Mail und hoffe auf deine Antwort bis Ende Woche.

Donnerstag, 2. April 2015

Homestory zur Geburtstagsaktion von Roombeez by OTTO & ein Voting


Ich bin Teil einer tollen Geburtstagsaktion von Roombeez by OTTO und darf mit meiner Homestory bei einem tollen Voting mitmachen. Neben 11 weiteren Homestorys von Wohn-Bloggern könnt ihr dort für mich abstimmen und auch etwas tolles gewinnen. Und zwar einen von 5 OTTO-Einkaufgutscheinen im Wert von 50€. Allen 12 Bloggern (ingebriffen mir) wurde für die beliebige Homestory eine Olympus PEN Systemkamera zur Verfügung gestellt, mit denen wir dann alle tolle Fotos geschossen haben. 

Jetzt braucht Ihr nur noch am großen Voting teilzunehmen. Damit könnt Ihr Eurem Favoriten die Chance vergrößern, einen 1.000€ Möbelgutschein von OTTO zu gewinnen. 

Zur Homestory & zum Voting geht es hier entlang:


Die ganze Wohn-Reportage findest du hier. Ein kleinen Einblick gewähre ich euch dennoch hier auf meinem Blog. 











Ich würde mich sehr über eure Stimme zu meiner Wohn-Reportage freuen. Fleißige Voter können täglich eine Stimme abgeben. Auch euch wünsche ich Glück dabei, den Gutschein von OTTO zu gewinnen. 

Liebe Grüße & ein Danke im Voraus. 
Eure